Das Gesetz im Römerbrief und andere Studien zum Neuen Testament buchrezension

Das Gesetz im Römerbrief und andere Studien zum Neuen Testament buchrezension
By:Roland Bergmeier
Published on 2000 by Mohr Siebeck

seitenzahl: 354

English summary: The question of Paul and the law is the question of Paul and his interpreters. Has the law been abolished or fulfilled through what God has done in Christ? This new approach to understanding Paul on law focuses on the question of whether Paul is addressing his words to Jewish Christians or to Gentiles. Because 'works of law' had been markers of the righteous to separate them from Gentile sinners, Paul had to emphasize justification by faith in Christ, not by works of law. This is the foundation for his mission to the Gentiles: Gentile converts must not be circumcised, since Christ died for our sins. On the other hand Paul declares that only those who are in Christ will achieve true fulfillment of what the law requires. German description: Lange Zeit pragte Adolf von Harnacks Perspektive den Blick auf die Zuspitzung der paulinischen Botschaft und auf das Verhaltnis von Altem Testament, Judentum und Neuem Testament. Diese Perspektive sah das Evangelium uber dem alttestamentlich-judischen Niveau und als dessen Gegensatz. Paulus verkundete demgemass 'das Ende des Gesetzes' als die grosse Befreiung von der Last der Gesetzesreligion. Versucht man sich die Perspektivitat dieser Interpretation bewusst zu machen, eroffnet die philologische Basis eine andere Wahrnehmungsmoglichkeit: wenn man an Christus glaubt, steht man nicht vor dem 'Ende des Gesetzes', sondern gelangt zu dessen Erfullung. Die Lehre von der 'Rechtfertigung ohne des Gesetzes Werke' ist weder ein gegen das Judentum gerichteter Antinomismus noch Gegenstand oder gar Zentrum der apostolischen Botschaft an die Heiden. Vielmehr begrundet sie theologisch die beschneidungsfreie Heidenmission. Ihr Kern bestimmt sich aus der durch die Ostererfahrung gegebenen Erkenntnis, dass sich die Unterscheidung von Gerechten und Sundern nicht am Verhaltnis zur Tora festmachen lasst, sondern nur am Glauben an Christus. Die Frage nach dem Verhaltnis von Altem Testament, Judentum und Neuem Testament bestimmt auch die Untersuchungen zur Auslegung des Gesetzes in der Bergpredigt, zu Texten des Johannesevangeliums, zu Rom 13,1-7, zur Deutung der Gestalt des Simon Magus sowie zur Apokalypse des Johannes und deren Quellen. Das Gesetz im Römerbrief und andere Studien zum Neuen Testament.pdf bücher herunterladen

Das Gesetz im Römerbrief und andere Studien zum Neuen Testament buchvorschau

Weiterlesen