Die alte Liebe rostet nicht, Das ist: Mater Maria Josepha Gebohrne Fräule von Tschernin. In ihrer ersten Profession vor 50. Jahren durch eine geistliche Ehren-Rede in Camin verborgen, Tschernin im Camin, aber schön und hüpsch darinn. In der anderten Profession Auß dem Camin gezogen, und in der Liebe Gottes als das feinste Gold geprüfft, Nicht allein dem Isaac auff seinem Scheiter-Hauffen Verglichen, Sondern auch mit Christo ihrem Bräutigam durch die offentliche Verneüerung der drey Religions-Gelübden Auß gantzem Hertzen, Auß gantzer Seele, Und Auß gantzem Gemüth gecreutziget. In dem Jahr 1718. den 27. Mertzen In der Kirchen der Gesellschafft S. Ursulae auff der Neu-Statt buchrezension

Die alte Liebe rostet nicht, Das ist: Mater Maria Josepha Gebohrne Fräule von Tschernin. In ihrer ersten Profession vor 50. Jahren durch eine geistliche Ehren-Rede in Camin verborgen, Tschernin im Camin, aber schön und hüpsch darinn. In der anderten Profession Auß dem Camin gezogen, und in der Liebe Gottes als das feinste Gold geprüfft, Nicht allein dem Isaac auff seinem Scheiter-Hauffen Verglichen, Sondern auch mit Christo ihrem Bräutigam durch die offentliche Verneüerung der drey Religions-Gelübden Auß gantzem Hertzen, Auß gantzer Seele, Und Auß gantzem Gemüth gecreutziget. In dem Jahr 1718. den 27. Mertzen In der Kirchen der Gesellschafft S. Ursulae auff der Neu-Statt buchrezension
By:Sigismund Scholtz
Published on 1718 by

seitenzahl: 20

Die alte Liebe rostet nicht, Das ist: Mater Maria Josepha Gebohrne Fräule von Tschernin. In ihrer ersten Profession vor 50. Jahren durch eine geistliche Ehren-Rede in Camin verborgen, Tschernin im Camin, aber schön und hüpsch darinn. In der anderten Profession Auß dem Camin gezogen, und in der Liebe Gottes als das feinste Gold geprüfft, Nicht allein dem Isaac auff seinem Scheiter-Hauffen Verglichen, Sondern auch mit Christo ihrem Bräutigam durch die offentliche Verneüerung der drey Religions-Gelübden Auß gantzem Hertzen, Auß gantzer Seele, Und Auß gantzem Gemüth gecreutziget. In dem Jahr 1718. den 27. Mertzen In der Kirchen der Gesellschafft S. Ursulae auff der Neu-Statt.pdf bücher herunterladen

Die alte Liebe rostet nicht, Das ist: Mater Maria Josepha Gebohrne Fräule von Tschernin. In ihrer ersten Profession vor 50. Jahren durch eine geistliche Ehren-Rede in Camin verborgen, Tschernin im Camin, aber schön und hüpsch darinn. In der anderten Profession Auß dem Camin gezogen, und in der Liebe Gottes als das feinste Gold geprüfft, Nicht allein dem Isaac auff seinem Scheiter-Hauffen Verglichen, Sondern auch mit Christo ihrem Bräutigam durch die offentliche Verneüerung der drey Religions-Gelübden Auß gantzem Hertzen, Auß gantzer Seele, Und Auß gantzem Gemüth gecreutziget. In dem Jahr 1718. den 27. Mertzen In der Kirchen der Gesellschafft S. Ursulae auff der Neu-Statt buchvorschau

Weiterlesen